Camping-Tipps für Einsteiger

So gelingt der gemeinsame Urlaub:

Campen kann man mit fast jeder Ausrüstung: ob professionell oder naturverbunden, je nach Geschmack und Erfahrung. Die einen überqueren die Alpen mit leichtem Gepäck und festen Schuhen. Die anderen fahren mit einem Wohnmobil in den Süden Italiens auf einen Campingplatz.
Worauf vor allem Camping-Einsteiger achten sollten, lesen Sie hier. Wir haben einige Tipps für den perfekten Urlaub mit Freunden und Familie zusammengestellt.


Planung

Beziehen Sie in die Planung alle Mitfahrenden ein. Jeder darf sagen, wo er gerne Urlaub machen möchte und welche Aktivitäten ihn interessieren: Ob Kulturtrip oder ausgedehntes Sonnenbad am Strand – wählen Sie je nach Urlaubswunsch gemeinsam den perfekten Campingplatz.

Reisen Sie mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil in fremde Länder, sollte für Notfälle, kleinere Unfälle & Co. immer eine gut ausgestattete Reiseapotheke mit an Bord sein.

Urlaub

Jeder hat das Recht auf Urlaub und seine eigenen Vorstellungen von Entspannung:

Einfach nur Füße hochlegen, Zehen in den Sand stecken oder unbekanntes Terrain erkunden. Camper sind mobil - ob mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln, ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß.

Einfach raus aus dem Alltag und den damit verbundenen Pflichten und Rollenverteilungen.

Abenteuerliche Campingreise mit einem Wohnwagen-Anhänger von Nagel.

Fahrt & Anreise

Wenn Sie ein Fahrzeug mieten >> möchten, erkundigen Sie sich vorher in unseren FAQ, ob Ihr Führerschein die Fahrt erlaubt. Holen Sie Ihr gemietetes Fahrzeug nicht erst kurz vor Urlaubsbeginn bei uns ab. Geben Sie sich 1 bis 2 Tage Zeit, um sich an die veränderten Abmessungen zu gewöhnen. Sie haben sich für einen Wohnwagen entschieden? Dafür muss ein geeignetes Zugfahrzeug mit Anhängerkupplung vorhanden sein. Auch hier gilt: Wohnwagen rechtzeitig abholen, Gespannfahren müssen vor allem Anfänger üben.

 
 
© Freizeitwelt Nagel 2016